Aktuelle Produktionen




Die Roten in der Rhön – Entdeckungen im Land der offenen Ferne

Der „Geier“ der Rhön, ein Fernreisender zwischen Schweden und Spanien, brütet mit vielen Paaren im Dreiländereck Bayern, Hessen und Thüringen – genau im Zentrum seines deutschen Vorkommens. Doch seit den 1990er Jahren sinken die Bestände der Rotmilane. Der Grund sind hochwachsene Kulturpflanzen auf den Feldern, wie die Energiepflanzen Raps und Mais. Sie lassen den Milan mit seiner Flügelspannweite von 1,70 Meter nicht an Nahrung heran kommen. Thüringer Ornithologen machen sich Sorgen um den eleganten Segler.

Ein Fall für: „Der Osten – Entdecke wo du lebst“

Sendung: am 7.11.2017, 20.45 Uhr im MDR

Wildes Deutschland – Der Hainich – Thüringens Urwald

Im Westen von Thüringen, zwischen Bad Langensalza, Mühlhausen und Eisenach, liegt der Hainich. Er ist ein ausgedehntes, von Siedlungen und Verkehrswegen fast unzerschnittenes Laubwaldgebiet, das zu den wertvollsten natürlichen Wäldern in Deutschland zählt. Genau in der Mitte Deutschlands befindet sich dieser einzigartige Buchenlaubwald, der sich ohne menschliches Zutun zu dem entwickeln konnte, was ursprünglichen Wald ausmacht – zum Urwald: Eine Vielfalt des Lebens und Vergehens. Die toten Bäume sind nur scheintot. Im Absterben bieten sie eine Chance für Pilze und Baumkäfer. Es ist der Lebensraum, in dem seltene Wildkatzen, 7 verschiedene Spechtarten und Waldkäuze zu Hause sind.

 

Sendung: 10.4. 2017, 20.15 Uhr in der ARD in der Reihe Erlebnis Erde

Ein Land für Schreiadler

Schreiadler haben eine sehr besondere Lebensweise, ihre Brutbiologie und die hohen Ansprüche an ihren Lebensraum ließen sie vielerorts bereits aussterben. Letzte Rückzugsmöglichkeiten bietet diesen Tieren das Baltikum. 

 

Gleich im April, nach der Ankunft der Vögel im lettischen Sommerquartier, beginnt für die seltensten europäischen, echten  Adler die Balzzeit. Mit wildem Schreien umkreisen sich die majestätischen Vögel, in einer Landschaft mit Wiesen und Seen – soweit das Auge reicht. Glück für Schreiadler & Co., sie benötigen genau diese Flächen, um zu überleben.

 

Der Film begleitet die Adler und die Menschen, die sich um ihren Schutz bemühen, in ihrem Streben nach ein bisschen Glück.

 

Sendung: 2018 auf ARTE